Indikationen und klinische Belege


Insbesondere Schwangere, Stillende und Patienen die aus beruflichen Gründen oder medizinischen Indikationen keine Antihistaminika einnehem dürfen oder wollen erfahren durch Rhinolight Linderung.
Häufig wird Rhinolight auch parallel zur Hyposensibilisierung angewendet, um möglichst rasch Therapieerfolge zu erzielen.
Rhinolight bietet insbesondere Therapieversagern der Hyposensibilisierung Hoffnung.

Nicht nur als medikamentenfreie Alternative hat die Rhinolight- Therapie ihre Berechtigung.

Rhinolight versteht sich generell als Einstieg in die HNO-Phototherapie, die noch einiger Entwicklungsarbeit bedarf.
Ursprünglich in Ungarn entwickelt, dort lange erprobt und weithin akzeptiert ist Rhinolight in Westeuropa noch (zu) wenig bekannt.


mehr als

150000+

behandelte Patienten seit Einführung


mehr als

300

Rhinolight-Geräte im weltweiten Einsatz


Rhinolight comparison %

Langjährig erprobt und vielfach bewährt

Placebo-kontrollierte randomisierte Studien belegen die hohe Effizienz der Therapie in der Indikation Heuschnupfen, bzw. allgemeiner: allergische Rhinitis, wie sie auch z.B. häufig auch durch Haussstaubmilbden hervorgerufen wird.

Da in der Therapie Hitzeeinwirkung nicht spürbar ist, wurde zu Studienzwecken eine Placebo-Lichtquelle (Weisslicht ohne UV-Anteil) in das Gehäuse eines baugleichen Geräts eingesetzt.
Ein Patient oder Proband kann den Unterschied der Lichtquellen ausschliesslich anhand der Ergebnisse spüren.
Die Wirksamkeit von Rhinolight steht außer Frage.

Die rasche, unkomplizierte und nebenwirkungsarme Behandlung ist ein nicht unterschätzender Vorteil.

Effizient, doch nicht geschenkt

Mindestdosen

Nicht in jedem Fall erbringt bereits die erste Verabreichung spürbare Effekte.
Bei der Behandlung sollten Mindestdosen (mindestens 6 Behandlungen) nicht unterschritten werden um einen nachhaltigen Therapieeffekt zu erzielen .
Es spricht Nichts gegen die Anwendung von Rhinolight parallel zur Hyposensibilisierung.
Im Gegenteil: die Compliance der Hyposensibilisierung dürfte hierdurch sogar gesteigert werden.
Der Anteil von Therapieversagern ist niedriger als bei zahlreichen Antihistaminika-Präparaten.

Spürbare und sichtbare Effekte

Keinesfalls sollte man Rhinolight als esoterisch missverstehen.
Die Phototherapie mit Rhinolight versteht sich als schulmedizinischer Ansatz .
Sie ist gegen zahlreiche, nicht mikrobiell hervorgerufene, enzündliche Zustände wirksam.
Die Effekte der Rhinolight-Therapie sind gut belegt und aus vergleichbaren dermatologischen Therapien plausibilisiert.

Studienlage


Studien zur allergischen Rhinitis 12
Studien zur Indikation Polyposis 2
keine Studien zum Einsatz gegen das trockene schuppige Gehörgangsekzem nur pers. comm.